Gografenweg in Borken/Westfalen
 
  Home
  Historie
  Da sind wir
  Sportives
  Gografen-Forum
  Gästebuch
  Kontakt
Historie
Die Geschichte vom Gografenweg   (von Werner Marpert)

Die Bedeutung des Namen wird abgeleitet von >>Befehlender in einer Gau Grafschaft “Gograf”<<.

Der Stadtplan der Stadt Borken von 1957 weist schon den Strassenzug “Gografenstrasse” aus. Ursprünglich war der Verlauf mit der Anbindung an die “Bullenkämpe” vorgesehen. Der Bebauungsplan “B24 Steingrube” wies in etwa den jetzigen Verlauf und eine Bebauung mit Doppelhäusern, aber je Grundstück nur eine Haushälfte aus. In den Jahren 1985/86 wurde die Trasse von der Stadt zum grössten Teil erworben.

An der noch nicht vorandenen Strasse “Gografenweg” wurden bereits 1972/73 die ersten beiden Häuser gebaut. Die Möglichkeit des Bauens ergab sich dadurch, dass die beiden Grundstücke Pothmann und Marpert vorläufig von den alten Häusern an der “Steingrube” bzw. “Am Freistuhl” aus eine Zuwegung und Versorgung ermöglichen konnten.
Die Familien Rickert/Bruland bemühten sich um den Aubau der Strasse und damit die verbundene Baugenehmigung. Auf intensives Drängen bei der Stadt wurden dann im Jahre 1988/89 die Kanalisation und die Versorgungsleitungen gelegt. Danach erfolgte das Anlegen einer Baustrasse im Jahre 1990.

Die beiden Häuser Pothmann und Marpert wurden nun auch von der neuen Strasse “Gografenweg” aus angeschlossen und die Zufahrten wurden erstellt. Alsdann rollten die ersten Bagger und Baustellenfahrzeuge an, um auf dem Grundstück Bruland die Baugrube auszuheben. Schon im Sommer 1991 konnte Richtfest gefeiert werden; der Einzug erfolgte am 22.11.1991.
 

Eine Art des Hausbauens, die nicht alle Tage stattfindet, wurde von den Familien Unland und Evers durchgeführt. Ab Oberkante Kellerdecke wurde ein ganz aus Holzelementen zusammengestelltes Rohfertighaus innerhalb von drei Tagen erstellt. Dieses wurde anschliessend verklinkert.
Im Sommer 2000 wurden alle Baumassnahmen abgeschlossen. So fanden dann die nächsten Fertigstellungen und Einzüge statt. Innerhalb von sechs Wochen wurden fünf Neubauten bezogen:
am 17.06.2000    Familie Meier
am 03.07.2000   Familien Slawski und Nollenberg
am 22.07.2000   Familie Unland
am 28.07.2000   Familie Evers

Das Haus der Familie Ortmann wurde wg. Umzugs im März 2000 verkauft. Die neuen Eigentümer wurden die Familie Südfels, die am 01.10.2000 einzogen.

Schliesslich bekam der Gografenweg mit dem Naubau der Familie Hengstermann im Jahr 2007 den jüngsten Zugang.
 
   
Werbung  
   
Das Wetter in Borken  
   
Heute waren schon 1 Besucher (4 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=